Neuling

Neuling und zum ersten Mal auf einem Hausboot?

Fahren Sie einfach los, es ist gar nicht so schwer. Ihre schwimmende Ferienwohnung bietet genug Platz für alle, und jeder kann einmal das Steuer in die Hand nehmen. Hausbootferien sind für jeden etwas. Stellen Sie sich Ihre Route selbst zusammen und halten Sie dort an, wo es Ihnen gefällt. Hausbootfahren entschleunigt, und die Entspannung kommt von ganz alleine.

Keine Erfahrung erforderlich

Sie benötigen keinen Bootsführerschein oder anderweitige Erfahrung im Führen von Booten. Das Fahren mit dem Mietboot ist wie Autofahren, nur langsamer. Zu Beginn erklären wir Ihnen alles, und dann kann es auch schon losgehen. Viele unserer Fahrgebiete sind aufgrund der ruhigen Gewässer, wenigen Schleusen oder einfach nur weil die gewohnte Sprache die Eingewöhnung einfacher macht, besonders für Anfänger geeignet.

Ausführliche Einweisung vor Ort

Bei der Übernahme des Bootes bekommen Sie eine ausführliche Einweisung von unseren Mitarbeitern. Wenn Sie möchten, können Sie auf eine kurze begleitete Probefahrt gehen, bevor Sie alleine die Leinen los machen. Die Basismitarbeiter geben Ihnen auch wertvolle Tipps für Ihre Routenplanung und Informationen über die besonderen Eigenschaften des jeweiligen Fahrgebiets.

Ihre Unterkunft auf dem Wasser

Unsere Boote bieten Platz für 2 bis 12 Personen. Wählen Sie die Bootsgröße so, dass alle Crewmitglieder genügend Platz haben. Bei den großen Booten empfiehlt es sich eventuell, eine Kabine für das Gepäck vorzusehen. Viele Kabinen haben ein eigenes Badezimmer. Die Salons im Innenraum und die Sonnendecks bieten viel Platz für gemeinsame Stunden. Die komfortable Einrichtung und die hellen Innenräume sorgen dafür, dass Sie sich an Bord sofort wohlfühlen. Durch die Bauart der Boote ist der Wellengang kaum zu spüren.

Zusatzkosten vor Ort

Die Betriebskosten sind nicht im Mietpreis enthalten, ähnlich wie die Benzinkosten bei Mietwagen. Die Betriebskosten sind zahlbar vor Ort.

Vor Ort können Liegegebühren in öffentlichen oder privaten Marinas anfallen. Je nach Saison und Bootsgröße können diese von wenigen Euros bis zu 30 Euro und mehr betragen.

Es sind keine Versicherungen im Mietpreis enthalten. Diese können separat hinzugebucht werden.

Ebenso gibt es eine Fülle an zubuchbaren Zusatzleistungen, wie z.B. Fahrräder oder WLAN, die bereits bei Buchung angemeldet und vorab mit bezahlt werden können.

Anlegen und Ankern

Halten Sie an, wo es Ihnen gefällt! In einigen Regionen können Sie in Ufernähe ankern, auch über Nacht, oder entlang der Treidelpfade an den Kanälen anlegen. In jedem Fall gibt es in jedem Fahrgebiet genügend öffentliche oder private Marinas, in denen Sie einen Liegeplatz für die Nacht finden. Die Marinas bieten häufig eine externe Stromversorgung (Landstrom), Duschen und Toiletten und Einkaufsmöglichkeiten.