Zusatzkosten

Zusatzkosten

Bei der Bootsübernahme fallen vor Ort obligatorische Zusatzkosten an. Sehen Sie hier, mit welchen Kosten vor Ort Sie rechnen müssen. Einige Gebühren werden bereits bei der Buchung berechnet.

Betriebskosten

Die Betriebskosten beinhalten die Kosten für Treibstoff, Gas und Schmierstoffe. Auf jedem Boot ist ein Betriebsstundenzähler vorhande, der die Motorstunden zählt. Die Betriebskosten betragen ca. 6,50 Euro bis 15 Euro pro Stunde und werden Ihnen vor Ort in Rechnung gestellt.

 Vor Abreise werden Sie gebeten, eine Betriebskostenkaution zu hinterlegen. Bei Rückgabe wird diese entsprechend mit dem tatsächlichen Verbrauch verrechnet. Die Höhe der Betriebskostenkaution beträgt für eine Kurzmiete 150 Euro, für eine Wochenmiete 250 Euro und für längere Mieten 350 Euro.

Hier erfahren Sie die detaillierten Betriebskosten pro Boot.

Haftung für Schäden am/durch das Boot

Alle unsere Boote sind haftpflicht- und vollkaskoversichert mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von 2.000 bis 3.250 Euro (je nach Bootsgröße). Um diese Selbstbeteiligung abzudecken, gibt es zwei Optionen zur Wahl:

Option 1: Haftungsbeschränkung im Schadensfall (nicht erstattbar)
Gegen Zahlung eines Aufpreises in Höhe von 15 bis 43 Euro pro Tag (abhängig von Bootstyp und Fahrgebiet) reduzieren Sie im Falle einer Beschädigung des Bootes oder eines Unfalles, bei dem Dritte geschädigt werden, den Selbstbehalt auf 250 bis 750 Euro, es sei denn, der Schaden ist auf grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen. Bitte beachten Sie, dass Kosten, die entstehen, um verlorenes oder beschädigtes Inventar und Bootsausstattung zu ersetzen, weiterbelastet werden müssen.

Die Kosten für die Haftungsbeschränkung können nach der Bootsrückgabe nicht erstattet werden. Bei der Bootsübernahme muss eine Kaution in Höhe des reduzierten Selbstbehalts hinterlegt werden. Diese wird bei Rückgabe des Bootes in unbeschädigtem Zustand erstattet.

Option 2: Kaution (erstattbar)
Es wird bei der Bootsübernahme eine Kaution in Höhe der Selbstbeteiligung in bar oder per Kreditkarte hinterlegt. Schecks werden nicht akzeptiert. Sollte das Boot oder die Einrichtung an Bord auf Ihrer Fahrt beschädigt werden oder sollten Sie Dritten einen Schaden zufügen, wird zur Begleichung die hinterlegte Kaution herangezogen. Bei der Rückgabe des Bootes in unbeschädigtem Zustand erhalten Sie die Kaution in voller Höhe zurück.

Einweggebühren

Einwegfahrten sind eine perfekte Gelegenheit, die Gegend vor Ort noch besser kennenzulernen. Wenn Sie das Boot an einem anderen als dem Abfahrtsort wieder zurückgeben möchten, fallen für diese Einwegfahrt Gebühren an. Diese werden direkt bei Buchung mit dem Mietpreis erhoben.

Schleusen

In einigen Fahrgebieten wie Irland, Holland und Kanada erheben die Schleusenwärter eine geringe Gebühr in Höe von ca. 2 Euro für den Schleusenvorgang.